Das sagen meine Klienten...


Irmi, Heilreisen für Kinder, November 2023

Liebe Patrizia!


 

Ich möchte dir nochmal von ganzem Herzen für die wunderbare Seelenheilreise für meinen Sohn danken.


Mit deiner großen medialen Begabung hast du eine stellvertretende Rückführung in ein belastetes früheres Leben unternommen, damit Zusammenhänge offenbar werden und negative Gefühle und Erinnerungen gelöscht bzw. geheilt werden können. Im Anschluss konnte ich die aufgezeichnete Reise nacherleben. Dabei konnte ich sofort an deiner Stimme erkennen, wie empathisch, einfühlsam und liebevoll du bist, was mir beim Nacherleben der schwierigen Situationen sehr geholfen hat. Du hast eine erstaunlich umfassende mediale Begabung, da du das frühere Leben mit allen Sinnen erfahren konntest; mit allen dazugehörigen Gefühlen, sehr klaren Bilder mit erstaunlichen Details, konntest auch Gerüche und Geräusche und ganze Dialoge wahrnehmen und wiedergeben. Gleichzeitig konntest du das Erlebte mit einer Art Überwissen einordnen und Zusatzinformationen geben. Es war unglaublich faszinierend, bewegend und beeindruckend, diese Reise nacherleben zu dürfen. Anschließend ging es zum Garten der Begegnung, wo du stellvertretend für meinen Sohn wichtige Seelen des damaligen Lebens getroffen hast und Vergebungsrituale mit ihnen durchgeführt hast. Später fanden auf Seelenebene noch tiefgreifende Heilungsrituale statt, um die negativen Erinnerungen an das alte Leben zu löschen. Außerdem gab es vom Seelenführer noch wichtige Botschaften für das heutige Leben, sogar eine Kette mit Anhänger aus der geistigen Welt, die ihn geistig immer an seinen Lebensplan erinnern soll. Was für ein wunderbares und wertvolles Geschenk! Ich habe jetzt das Gefühl, meinen Sohn und seine Bedürfnisse, sein Wesen und seine Bestimmung noch viel tiefer zu verstehen und es ist, als hätte ich ihn neu kennengelernt, indem ich so viel über ihn und sein früheres Leben erfahren durfte. Außerdem kann ich jetzt schon, zwei Wochen nach der Rückführung, deutliche Veränderungen an seinem Verhalten und seinen emotionalen Reaktionen erkennen, die der Grund für die Rückführung waren. Seine sehr starken emotionalen Reaktionen (Wut, Frustration, Trauer) auf geringe äußere Anlässe sind seltener und harmloser geworden; er ist jetzt insgesamt viel ausgeglichener und fröhlicher, ausgelassener. Auch zeigt er jetzt zunehmend ein neues Selbstbewusstsein, das wurde mir heute auch von den Erzieherinnen aus dem Kindergarten zurückgemeldet, die von der Heilarbeit nichts wissen. Und wie der Seelenführer gesagt hat, kann mein Sohn jetzt durch die geistige Heilarbeit beginnen, die starken Ängste loszulassen und immer mehr Zutrauen in die Welt entwickeln. Darüber freue ich mich immens und ich kann dir, liebe Patrizia, nur sehr, sehr, sehr für dein wunderbares Wesen und deine heilbringende Gabe danken. Außerdem kann ich nur jedem/ jeder Unentschlossenen wärmstens empfehlen, bei dir eine Heilreise zu buchen. Es ist eine lebensverändernde, wunderbare Erfahrung mit viel Heilungspotential.



Herzliche Grüße und vielen lieben Dank von Irmi


Martin,  Jenseitskontakt, Mai 2021


Liebe Patrizia, 


ich danke Dir sehr für den Jenseitskontakt mit meiner Oma. Ich war wirklich berührt und stellenweise überrascht oder gar (positiv) geschockt, welch eindeutige Bilder Du empfangen hast, Dinge, von denen Du auf keinen Fall aus dem Verstand heraus wissen konntest. 

Während der ganzen Schilderung deiner Reise konnte ich auch deutlich ihre Anwesenheit, ihre Aura spüren. Du hast sie in relativ wenigen Worten beschrieben, aber Deine sämtlichen Schilderungen „drumherum“ waren eindeutig meine Oma Brigitte. Dieses Gefühl, das Du transportiert hast, war dasselbe, dass ich früher immer in ihrer Anwesenheit hatte – Deine Worte haben vermocht, dieses Gefühl bei mir authentisch zu erzeugen. 

Einige Punkte haben mich, wie eingangs erwähnt, besonders berührt: 

Die Beschreibung ihrer Kleidung, vor allem der Schürze, die sie trug. Du erzähltest von vielerlei Schürzen mit unterschiedlichen Mustern – und diese eine violett-blaue Schürze mit hellem Saum (ob weiß oder rosa kann ich nicht mehr erinnern; aber auf jeden Fall eine helle Farbe) und mit einem kleinen Blumenmuster hat sie tatsächlich besessen und es war meine Lieblingsschürze an ihr. Du konntest diese bis ins Detail beschreiben, von der Machart über die Farbe bis hin zum Muster. Die Szene, in der sie mir ein Stück von dem Kuchen gibt, der eigentlich erst für einen späteren Zeitpunkt vorgesehen war, ist tatsächlich so passiert. Der Quarkkuchen war ihre Spezialität. Ich kann ihn in diesem Augenblick förmlich schmecken und erinnere mich, wie mir während des Anhörens deiner Reise das Wasser tatsächlich im Munde zusammenlief. Laut deiner Bilder trug ich damals Hosenträger – in der Tat war es (wahrscheinlich) eine Latzhose mit Trägern, die ich damals hatte. Die Art und Weise, wie Du die Zubereitung des Kakaos schilderst, trifft absolut zu. Ich erinnere mich an zwei dieser „Pfeiftöpfe“ in denen man auf dem Herd Milch erwärmt. Einen kleineren braunen und den etwas größeren aluminiumfarbenen mit schwarzem Griff, den Du gesehen hast. Meine Oma hat dann vor der Zubereitung des Kakaos tatsächlich die Milchhaut mit einem kleinen Quirl entfernt (Du hast es als eine Art Löffel beschrieben). 

Der Hund, den Du wahrgenommen hast, waren eigentlich zwei Hunde, deswegen warst Du an dieser Stelle vielleicht auch etwas irritiert, aber für mich macht es absolut Sinn. Du erkanntest den Dackel namens Dolly und sprachst von einem schwarzen Hund mit zotteligem Fell. Diese beiden Hunde gab es tatsächlich (relativ zeitgleich). Der schwarze Hund hieß Schorsch und war ein Berner Sennenhund. Er hat auch, wie Du gesehen hast, mit uns Kindern damals im Hof an beschriebener Stelle gelegen und unter anderem Mittagschlaf mit uns gehalten. 


Ich danke Dir für die Übermittlung von Brigittes Botschaft an mich, das hat mir sehr geholfen und lässt mich besser verstehen, warum ich diese enge Verbindung, aber auch diese Melancholie verspüre, wenn ich in der Natur bin. Du sagtest, sie sein noch nicht wieder inkarniert und ich hatte dieses Gefühl auch schon seit geraumer Zeit, was Du jetzt bestätigt hast. Dass meine Oma mich durch das Blühen der Blumen im Garten begleitet, habe ich irgendwie auch vermutet, Du hast es jetzt durch den Jenseitskontakt bestätigt. Sie ließ mir durch Dich mitteilen, dass ich nicht (mehr) traurig über ihren Tod oder ihr Fortgehen sein soll. Ich dachte viele Jahre, dass ich das bereits „verdaut“ hätte, aber wie Du vollkommen richtig wahrgenommen hast, hänge ich natürlich immer noch an ihr. Diese Botschaft hilft mir, meine Gefühle zu hören und in neue Bahnen zu lenken. Ich weiß nun, dass meine Großmutter näher bei mir ist als vermutet und dass ich auch mit ihr über verbindende Rituale in Kontakt treten kann. Zuletzt möchte ich mich bedanken, dass Du mir ihre Botschaft für meine Mutter Kerstin, ihre Tochter, übermittelt hast. Ich werde meiner Mama bei Gelegenheit davon erzählen und bin sicher, dass Omas Worte für sie von großer Wichtigkeit sind. Vielleicht kann dann auch meine Mutter mit einigen inneren Konflikten Frieden schließen. 


Zusammenfassend möchte ich Dir noch einmal für diesen unglaublichen Jenseitskontakt danken, der so viele Situationen und Momente aus der Vergangenheit wieder ins Bewusstsein geholt hat. Deine Bilder decken sich an vielen Punkten mit der gewesenen Realität und auch die Stimmung, die Du transportiert hast, ist dieselbe von damals gewesen. Ich hatte das Gefühl, wirklich mit meiner Großmutter in Kontakt getreten zu sein und einige Dinge, die ich aus der Vergangenheit mit herübergetragen hatte, jetzt besser verstehen und aufarbeiten zu können. Ich fühle mich meiner Oma Brigitte jetzt noch ein Stückchen näher verbunden als früher und ich weiß, dass sie das auch fühlt – vielen lieben Dank an Dich dafür... 


… „Mein Martin“ ... so hat sie mich tatsächlich immer genannt … 

Ann-Kathrin, Tempel der Weisheit Dezember 2019, Reise in ein früheres Leben Dezember 2019 & Channeling November 2020

Liebe Patrizia,


von Herzen danke ich dir für deine wundervolle Unterstützung auf meinem Wege. Bereits mehrfach durfte ich dich als wertvolle Begleitung erfahren: zwei Reisen in den Tempel der Weisheit, eine stellvertretende Rückführung in ein vergangenes Leben und einige Channelings. Ganz gewiss werde ich dich auch in Zukunft um Unterstützung bitten, weil ich mich bei dir vertrauensvoll angenommen weiß und deinen reinen Kanal sowie deine liebevolle Art des Channelns und Reisens sehr schätze.


Damit auch viele andere Menschen von deiner wunderbaren Arbeit erfahren, möchte ich dir nun endlich ein Feedback für deine Website schreiben. Nur, wo kann ich beginnen und wo enden? Es gibt so vieles, was ich zu deiner Gabe schreiben könnte …


In deiner engelsgleichen Stimme kann ich mich fallenlassen, so dass ich ganz in die Bilder deiner Beschreibungen und Botschaften eintauche wie in einen Film. Berührend. Zart. Klar. Heilend. Ja, es ist, als würde bereits durch das bloße Lauschen deiner Stimme Heilung geschehen.


Deine Channelings und deine beiden Reisen zum Tempel der Weisheit haben mir tiefe Einsichten in meine mit den jeweiligen Anliegen verbundenen Lernaufgaben übermittelt und mir dabei geholfen, mich neu auszurichten und vertrauensvoll meinem Weg zu folgen.


Manchmal, so habe ich in meiner Ungeduld und meinem Wunsch nach Veränderung durch deine übermittelten Botschaften lernen dürfen, bin ich "zu ungeduldig" und "vor meiner Zeit". Ohne dass du Näheres zum Hintergrund des Anliegens wusstest, hast du das Bild dessen empfangen, was ich tue und womit es mich drängte, schneller zum vermeintlichen Ziel zu gelangen. Die Aufgabe war, es weiter zu fokussieren, weiterzugehen und zu vertrauen. Damals war das "Wie" nicht absehbar, nun - ein Jahr später - ist es bereits fester Bestandteil meines Lebens und alles ist dabei, sich zunehmend zu manifestieren. Ja und ich bin schon auf die weitere Entwicklung gespannt, kann mich auf der Wolke, auf der ich saß und manifestierte, meine Energie hielt, vertrauensvoll treiben lassen im Fluss des Lebens.


Die Blockade des Malens hat sich nach Durchführung deiner stellvertretenden Rückführung zu dem Anliegen der Mal-Blockade innerhalb weniger Wochen aufgelöst und mittlerweile fühle ich wieder pure Freude, emotionalen Fluss und Erfüllung beim Kreativeln. Ich danke dir so sehr, diese Blockade hatte mich fast zwei Jahre lang stark belastet und auch beruflich in meiner vollen Entfaltung blockiert.


Darüber hinaus haben mir deine zahlreichen weiteren Impulse und von dir entdeckten "Zeichen" (=Botschaften / Codes) in den Nachgesprächen weitere wertvolle Perspektiven eröffnet und mir dabei geholfen, meinen Blick auf mir bis dato noch "verschleierte" Aspekte zu lenken. So konnte ich in den verschiedenen und miteinander verwobenen Themen Schicht um Schicht tiefer vordringen, heilen und mich weiter entfalten.


Und meine Seelenführung: Ich kenne sie schon lange. Du hast sie so klar und detailgetreu empfangen und beschrieben. Wundervoll!


Ich spüre, dass dir diese Arbeit eine Herzensangelegenheit ist, die du mit Hingabe und in tiefer Liebe ausführst. Und ich wünsche dir, dass viele Menschen zu dir finden und sich von deiner wundervollen Gabe und deinem ganzen SEIN berühren und inspirieren lassen mögen.


Ich danke dir für deine Begleitung und bin sehr froh darüber, dir begegnet zu sein.

Herzens-Grüße


Ann-Kathrin

 

Sabine, Channeling, Oktober und November 2020

Liebe Patrizia, 

mit deiner wundervoll ruhigen Stimme und der sehr schönen meditativen, 

tragenden Musik, hast du, liebe Patrizia, mich ganz zauberhaft durch das 

Channeling geführt. 

Die Antworten und Botschaften der Geistigen Welt, die du empfangen durftest 

zu den drei Lebensfragen, die ich hatte, enthielten viele wertvolle Impulse, 

Gedankenansätze und Bilder. Dies gab mir noch mehr Sicherheit, durch die Geistige Welt getragen und unterstützt zu sein. So ein kraftvolles, schönes Gefühl. 

Ich konnte spüren, mit wie viel Liebe du dieses Channeling für mich 

durchgeführt hast. Ich danke dir von Herzen, liebe Patrizia und ich kann all jenen, die sich eine 

Botschaft aus der Geistigen Welt zu ihren Lebensfragen wünschen, Patrizia als 

„Kanal“/Medium sehr empfehlen. 

Sabine